Landshut, 16.03.2020

(Ergänzungen zur aktuellen Lage werden untenstehend angefügt.)


Die Maßnahmen der Bayerischen Regierung bedeuten u.a. die Schließung einer Vielzahl an Geschäften. (Dies hat im weiteren Verlauf, gerade in der Friseurbranche und im Handwerk allgemein, für große Verwirrung gesorgt.)

Wir haben uns dazu entschlossen, die Umsetzung der Maßnahmen in unserem Betrieb nicht rückgängig zu machen und unseren Salon vorerst geschlossen zu halten.

Wie lange dies notwendig sein wird, lässt sich derzeit nicht abschätzen und muß von den weiteren Entwicklungen abhängig gemacht werden.
Es geht schließlich darum, unser aller Gesundheit - unser höchstes Gut - zu schützen und wenngleich es auch "Entbehrung" bedeutet, sollte dies bei uns allen oberste Priorität sein.

Wir tragen Verantwortung für Sie als Kunden gleichermaßen, wie für uns und unsere Nächsten. Und somit sehen wir uns auch in der Verpflichtung unseren Beitrag zu leisten, um die weitere Verbreitung eindämmen zu können.

Es bleibt zu hoffen, dass wir alle bei Gesundheit bleiben und schnellstmöglich wieder Normalität in unser Leben einkehren kann. Bis dahin sollten wir versuchen, uns alle gegenseitig zu unterstützen, unsere eigene Gesundheit, sowie die der anderen bestmöglich zu schützen, um auf diesem Weg gemeinsam die Krise zu überstehen.
 

Vielen Dank.

19C9B44B-9796-46B1-8B49-70FF11C16234.jpeg



Nachtrag 01.04.: Bund und Länder beschließen die bundeseinheitliche Verlängerung der Maßnahmen bis 19.04.

Nachtrag 30.03.: Pressekonferenz unseres Ministerpräsidenten Markus Söder: Maßnahmen werden bis 19.04. verlängert - Salon bleibt weiterhin geschlossen!

Nachtrag 22.03.: Regierung beschließt weitere Maßnahmen:

u.a. Bundesweite Schließung von Friseursalons und Kontaktsperre

Nachtrag 20.03.: Anordnung aus der Pressekonferenz unseres Ministerpräsidenten Markus Söder: Friseursalons müssen jetzt schließen!

Bleiben Sie nach Möglichkeit zuhause - und bleiben Sie gesund!

Nachtrag 18.03.: Um unsere Bundeskanzlerin mit ihrer Ansprache vom 18.03. zu zitieren: "Nur Abstand ist derzeit Ausdruck von Fürsorge!"

Aber unsere Regierung scheint eines nicht zu realisieren:

240.000 Friseure in Deutschland bedienen ca. 1,9 Millionen Kunden pro Tag! 

Wer will hierfür die Verantwortung übernehmen?

Erste Meldung 16.03.: Wir schließen unseren Salon in Eigenverantwortung.